Dienstag, März 08, 2016

Die Brandnooz-Box im Februar 2016

Es ist mal wieder Zeit für eine neue Box-Vorstellung - die Februarbox bot mir jede Menge Minze, das macht mich glücklich :D Hier die Box im Überblick:



  • Garofalo Linguine - Diese Nudeln fielen mir als erstes in die Hand und das passte auch, denn ich war gerade mitten im Kochprozess. Was soll ich sagen? Sie schmecken, wie Nudeln schmecken sollen. Die Produktbeschreibung sagt: "Die Rezeptur, beste Zutaten und eine langsame Trocknung der frischen Teigware sorgen für ein perfektes Kochergebnis, eine hervorragende Konsistenz und einen einzigartigen Geschmack – genau wie in Bella Italia." Ich sage: Lecker. Im Laden ab August 2016 / Gibt's in Größe 500 g / Kostet (Menge) 1,89 €  

  • Rauch Happy Day Sprizz „Rhabarber“ - Sorry, aber Rhabarber finde ich wirklich scheußlich. Da heilft es auch nicht, dass Rhabarberschorle in den letzten 2-3 Jahren zum neuen heißen Scheiß in Cafés und Co. geworden ist. Hier in der Premix-Variante, wird also spätestens im Sommer weiterverschenkt, da findet sich sicherlich jemand.  Im Laden ab März 2015 Gibt's in Größe 0,5 l Kostet (Menge) 0,99 €

  • Rama Braten wie Profis - drei verschiedene Öle und der Geschmack von Butter, in einer Flasche. Angeblich schwören "Sterneköche" darauf. Hab ich in die Küche gestellt und bisher 2-3 zum Braten benutzt. Stelle keinen besonderen Vorteil zu meinem normalen Rapsöl fest. Im Laden ab April 2015 / Gibt's in Größe 500 ml / Kostet (Menge) 2,49 €

  • Kölln Müsli Knusper Schoko-Minze - mein Highlight dieser Box. Hafer, Schokolade und Minze - damit bekommt man mich. Die Milch wird ruckzuck zum Kakao. Allerdings bekomme ich von diesem Müsli irgendwie Durst :/ Bisher habe ich es 4x gefrühstückt und schaue schon, wo ich es nachkaufen kann. Produktdetails: "Das Schoko-Minze-Müsli enthält 10 % Schokolade-Minzstückchen, die aus einer dunklen Schokolade mit einer hellen, pfefferminzölhaltigen Füllung bestehen." Im Laden ab Januar 2016 / Gibt's in Größe 500 g / Kostet (Menge) 2,99 €

  • LÄTTA Original - Ich bin damit aufgewachsen, dass mein Vater und ich Butter aufs Brot schmierten, meine Mutter und mein Bruder LÄTTA. Ich mochte weder den Geruch, noch den Geschmack. Nun hatte ich solch eine Dose auch noch in meiner Box :/ Wird also gelagert, bis einer der o.g. Personen mal zu Besuch kommt. Produktdetails: "Hergestellt mit bestem Rapsöl und Buttermilch enthält die Halbfettmargarine 39 % Fett." Im Laden ab Januar 2016 / Gibt's in Größe 500 g / Kostet (Menge) 1,59 €

  • Prinzenrolle Milchschatz Minis - Das sind Kakao-Keksen mit feiner Milchcreme. Kann man so wegnaschen. Produktdetails: "Die Milchschatz Minis werden aus 100 % UTZ-zertifiziertem Kakao hergestellt. DeBeukelaer unterstützt damit einen nachhaltigen Kakaoanbau. " Im Laden ab Februar 2016 / Gibt's in Größe 187,5 g / Kostet (Menge) 1,59 € 

  • Schwartau Pura Erdbeere - Wenn schon Marmelade, dann Erdbeere. Allerdings mag ich große Fruchtstücke nicht wirklich gern, deshalb wird diese Marmelade nach dem ersten Brötchentest wohl in einem Kuchen o.ä. gelandet. Auf dem Papier klingt es aber ganz gut: "Die angenehme Süße wird durch Fruchtsüßen aus Apfel- und Traubensaft ergänzt, das Pektin stammt aus Äpfeln, das Zitronensaftkonzentrat aus Zitronen und das Aroniasaftkonzentrat aus Aroniabeeren. Schwartau Pura wird ohne den Zusatz von Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffen zubereitet und ist außerdem in den drei weiteren, leckeren Sorten „Himbeere“, „Aprikose“ und „Kirsche“ erhältlich." Im Laden ab Oktober 2015 / Gibt's in Größe 200 g / Kostet (Menge) 2,09 €
  • Fazermint - was mich neben dem Schoko-Minz-Müsli am meisten gefreut hat, waren die Fazermint Schoko-Minz-Pralinen in der Box. Die schmecken nach Urlaub bzw. Tagesausflug nach Skandinavien :) Gibt's in Größe 150 g / Kostet (Menge) 2,59 €

Mittwoch, Februar 10, 2016

Ferrero Joghurt-Schnitte

Manchmal bekommt man mich ganz leicht: Mit Plakatwerbung auf dem Supermarktparkplatz. Dort sah ich Werbung für die "Joghurt-Schnitte" und dachte mir: Warum nicht? Also schaute ich auf dem Weg zur Buttermilch mal in der Snackabteilung vorbei und nahm mir ein 5-er Pack mit.

Der erste wurde natürlich gleich im Auto ausgepackt und die ersten optischen Eindrücke waren: Der Kuchenteig ist heller als beim Original und die Schnitte ist ganz schön klein. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich vielleicht 2-3x im Jahr eine Milchschnitte esse, ich bin da also kein ausgewiesener Experte. Eine kurze Internetrecherche ergab, dass auch die Original-Schnitte in den letzten Jahren von 35 auf 28g reduziert wurde, also gibt es hier keinen Unterschied.

Wie schmeckt´s?

Zitronig-süß. Ein wenig wie ein leichter Käsekuchen. Das erste Stück war schnell gegessen und für gut befunden. Das zweite war mir dann aber doch schon zu süß. Der Rest des Packs wird also in den Kühlschrank wandern und hoffentlich vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums vertilgt werden.

Was ist drin?

Konzentrierter Joghurt (29,5 %), frische Vollmilch (19 %), Zucker, Palmöl, Weizenmehl, Volleipulver, Traubenzucker, Magermilchjoghurtpulver, Birnensaftkonzentrat, Weizenkleie, Butterreinfett, Honig, Milcheiweiß, Backtriebmittel: Dinatriumdiphosphat, Natriumhydrogencarbonat, Ammoniumcarbonat; Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, fettarmer Kakao, Salz, Vanillin, natürliches Zitronenaroma.

Lohnt sich das?

Die Joghurtschnitte hat auf allen Ebenen etwas weniger als die Milchschnitte. Weniger Kalorien, weniger Zucker, weniger Fett, aber auch weniger Proteine und Ballaststoffe. Wobei man hier Pommes mit Fritten vergleicht, denn "gesund" ist wirklich keines der beiden Produkte. Wenn man aes als Süßigkeit oder Kuchenersatz nimmt, kein Problem. Eine gesunde Zwischenmahlzeit oder gar Frühstück für Kinder ist es keinesfalls.

Dienstag, Februar 02, 2016

duplo Caramel

Es gibt wieder etwas Neues im Süßigkeitenregal: Duplo mit Karamell.


Natürlich war "sehen" und "in den Einkaufswagen legen" eins, und die ersten Riegel sind auch direkt mit zur Arbeit gewandert. Dort habe ich einer karamellsüchtigen Kollegin noch die letzte Stunde vor dem Feierabend versüßt. :)

Wie es schmeckt? Es riecht mehr nach Karamell, als dass man es schmeckt. Der Karamellgeschmack ist aber eindeutig vorhanden und sorgt dafür, dass man eigentlich nach einem duplo schon genug hat. Ich zumindest. Der Mann im Hause hatte bis zu meiner Rückkehr bereits den Rest der Packung vertilgt.

Ob ich es wieder kaufe? Möglich.

Montag, Februar 01, 2016

Ritter Sport Knusper Tortilla Chips

Es war nicht völlig überraschend, diese Schokoladensorte im Supermarktregal zu finden. Schließlich hatte Ritter Sport selbst vor einer oder zwei Wochen einen Newsletter versandt, in dem es ein Gewinnspiel zu "Knusper Tortilla Chips" gab. Ich wollte mich jedoch nicht auf mein Glück verlassen und machte mich selbst auf die Suche. Sky, REWE sowie die CITTI-Märkte in Kiel und Flensburg ließen mich da im Stich :/ Nicht jedoch der Scandinavian Park in Flensburg, der praktischerweise auch am Sonntag geöffnet hat.



Und, wie schmeckt es nun?

Ich mag es. Und würde es auch wieder kaufen, wenn ich eine naheliegende Bezugsquelle finden würde (extra nach FL fahren würde ich wohl nicht).

Wenn ich es beschreiben müsste, dann wohl ähnlich wie die Ritter Sport Knusperflakes (ihr wisst schon, die mit den Cornflakes drin). Nur nicht ganz so süß. Vielleicht eine Spur salzig, aber nicht viel. Ich bin fast ein wenig enttäuscht, hätte mir ein wenig mehr Würze gewünscht. Aber vielleicht gibt es ja irgendwann mal eine Zusammenarbeit zwischen Funny-frisch und Ritter Sport für eine "Knusperchips ungarisch" oder ähnliches. Ich würde es kaufen :)

Samstag, Januar 30, 2016

Die Brandnooz-Box im Januar 2016

Neues Jahr, neue Box. Auch dieses Mal ist die Mischung zwischen "oh, das wollte ich eh schon mal ausprobieren" und "hm" mal wieder ausgewogen.

Hier ist die Box im Bild:


Erstmal eine große Tasse Tee, dann Schokolade und Kekse. Abends Chips, Gummibärchen und alkoholfreie Getränke. Passt :)


  • MILFORD Himbeere-Kokos - ein Früchtetee, der den Frühlings ins Haus bringt. Kam bei meinen weiblichen Gästen sehr gut an. Im Laden ab Juli 2015 Gibt's in Größe 28 Beutel Kostet (Menge) 1,99 € 
  • Hochwald Sahnewunder „Typ Vanille“ - nachdem letztens schon mal die Schokoversion in der Box war, nun die Vanillevariante. Habe ich bisher nicht ausprobiert, wird wohl irgendwann mal auf ein Dessertbuffet gestellt. Nicht so mein Ding. Gibt's in Größe 250 ml Kostet (Menge) 1,59 € 
  • HARIBO SAUER GOLDBÄREN - ich liebe Gummitiere, leider nicht die saure Variante. Aber die Regale füllen sich damit, und daher waren auch meine Gäste an diesem Abend sehr interessiert. Tüte auf - Tüte weg, so schnell kann das gehen. Wurde von den Fans gut aufgenommen und von denen sicher wieder gekauft. Im Laden ab Januar 2016 Gibt's in Größe 200 g Kostet (Menge) 0,95 € 
  • Hachez Ursprungschocolade „Papua Neuguinea 34 %“ / Hachez Ursprungschocolade „Ecuador 58 %“ - Wirklich sehr lecker und wird sicherlich bald wieder gekauft. Im Laden ab Februar 2016 Gibt's in Größe 37 g Kostet (Menge) 0,99 € 
  •  Kühne Enjoy Gemüsechips "mit Meersalz verfeinert" - Das war erstmal gewöhnungsbedürftig. Wir haben probiert, kommen aber zu durchwachsenen Ergebnissen. Deshalb lasse ich mal die Produktbeschreibung für sich sprechen: "Der knusprige Mix aus gebackener Rote Bete, Pastinake und Süßkartoffel ist besonders geeignet für Knabberfreunde, die bewusst genießen möchten. Für die Herstellung der Gemüsechips werden hauchdünne Scheiben von Roter Bete, Pastinake und Süßkartoffel mit Schale in Sonnenblumenöl gebacken und lecker mit Meersalz verfeinert. Die Gemüsechips sind neben der Meersalz-Variante auch in den Sorten "mit Kräutern verfeinert" und "mit Paprika verfeinert" erhältlich – so ist für jeden etwas dabei. Sie sind außerdem vegan und glutenfrei und natürlich frei von Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern und Aromen." Im Laden ab November 2015 Gibt's in Größe 75 g Kostet (Menge) 1,99 € 
  • Leibniz Double Choc - Leibniz-Kekse gehen eigentlich immer - und mit Schokolade doppelt gut. Hier noch ein paar News: Im Rahmen einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie unterstützt Leibniz bei der Herstellung seiner Produkte das Programm UTZ Certified. Damit übernimmt Leibniz Verantwortung für einen nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen und verarbeitet nachhaltig angebauten Kakao. Im Laden ab Januar 2016 Gibt's in Größe 125 g Kostet (Menge) 1,49 € 
  • Löwensenf Premium Honig-Senf – Der Düsseldorfer Senf ist immer meine erste Wahl, hier in einer neuen Variante. Wer nicht aus einer Senfstadt kommt, kann sich wohl gar nicht vorstellen, wie groß die Bandbreite bei Senf sein kann :D Der hier ist wirklich eine gute Idee und lecker ist er auch noch. Im Laden ab Dezember 2015 Gibt's in Größe 175 ml Kostet (Menge) 2,49 € 
  • SHATLER’s Cocktails Wake Up - Die Shatler´s Cocktails schlummern ja schon eine ganze Weile in meinem Kühlschrank, nun war noch eine alkoholfreie Variante in der Box, die ich an eine noch stillende Freundin vergeben konnte. Schmeckt nach Maracuja, Orange, Zitrone und Mandel und am besten mit reichlich Vanilleis aufgefüllt. Es war auf jeden Fall besser, als immer nur Cola / Fanta / Sprite trinken zu müssen. Gibt's in Größe 200 ml Kostet (Menge) 2,49 € 
  • Jive mit Sekt & Kirschblüte - Dieser Sektcocktail mit leichten Kirscharomen ist ebenfalls sofort an interessierte Damen gegangen, die es sich zwei Gläser mit crushed ice gefüllt haben. Nach all den Varianten mit Holunderblüten sind Im Laden ab Januar 2016 Gibt's in Größe 200 ml Kostet (Menge) 1,19 €

Donnerstag, Januar 28, 2016

Mini Pretzel Dogs

Ich mag Laugengebäck. Im Grunde könnte ich mich dauerhaft davon ernähren. Einfach ein wenig Butter oder Frischkäse drauf, evtl. Belag. Oder einfach als Laugenkonfekt mit Mohn, Sesam, Käse etc. Großartig.

Was passiert, wenn man Würstchen in Hefeteig rollt, in Lauge badet und dann selbst backt, hat mir das Vlog von "Ehrliches Essen" als "Pretzel Dogs" gezeigt. Und genau der Mann, dessen Kochvideos mir schon häufig Freude gemacht haben, hat sich bei einer Art "Casting", bei dem RTL und Edeka eine neue Snackidee gesucht haben, durchgesetzt. Deshalb gibt es nun bei Edeka im TK-Bereich "Pretzel Dogs" zu kaufen. Ich musste ein wenig suchen, bis ich im letzten Jahr eine große Tüte voll davon entdeckte und nach Hause schleppte.

Leider war die Begeisterung nur gering. Statt in klassischem Laugengebäck sind die Würstchen in eine Art Plunderteig gerollt worden und lagen uns sehr schwer im Magen. Sollte mit Sicherheit nicht wieder gekauft werden und Punkt.



Aber ach - in der letzten Woche sneakte ich mal wieder in der TK-Abteilung von Edeka herum und fand die Mini-Variante der Pretzel Dogs. Zweiter Versuch? Zweiter Versuch!

Schnell zusammengefasst: Die Dinger sind zwar kleiner, aber immer noch unglaublich fettig. Deshalb lag auch dese Variante wie ein schwerer Stein in meinem Magen und wird sicherlich nicht wieder geholt. Also doch nochmal ran und selbst backen. :/

Donnerstag, Januar 14, 2016

Hemme Schokomilch

Schokomilch. Lecker. Aber ich meist zu faul, mir extra Schokolade zu schmelzen und dann in Milch zu rühren, und die Alternativen von Müller und Co. (oder diese Trinkpäckchen) sind einfach nicht das Wahre.

Nun verkaufen immer mehr Supermärkte Produkte von Hemme. Mit dem Design, dass sehr vertrauenserweckend aussieht, haben sie schon mein Umfeld dazu gebracht, die Buttermilch nahezu ausschließlich von ihnen zu holen, und auch ich muss gestehen, dass ich deren Schokopudding im Glas (siehe hinten im Bild) bereits verfallen bin.

Nun also Schokomilch. Was soll ich sagen? Schmeckt.
600 ml finde ich als Verpackungseinheit etwas seltsam, aber nun, es sind zwei volle Gläser. Das schaffe ich bei einem ausgedehnten Sonntagsfrühstück schon.


Samstag, Januar 02, 2016

Chio Roasted Tortillas Honey BBQ





Ich mag Chips. Zum Beispiel die Nacho Cheese Tortilla Chips von Chio. Ich mag Rippchen mit Honig-BBQ-Glasur. Alles in allem die besten Voraussetzungen, dass mir diese Chips hier wirklich schmecken könnten.

Aber ich will euch gar nicht lang auf die Folter spannen: Nach nur wenigen Chips habe ich die Tüte beiseite gelegt und irgendwann entsorgt. Ich. Der Chips-Junkie.

Und weiter muss über dieses Produkt wohl nicht mehr gesprochen werden.

Dienstag, Oktober 13, 2015

Crunchips Asia Style

Ich stehe auf Kartoffelchips. Da gibt es keine zwei Meinungen. Die Kombination aus Kohlenhydraten, Fett, Salz und Aromastoffen regt scheinbar die niedrigsten Instinkte bei mir an :) Leider kollidiert diese Lust auf Trash mit meinen Geschmacksknospen. Was bedeutet, dass ich völlig sicher bin, dass ich Chips toll finde, und dann nach dem Kauf feststelle, dass sie mir doch nicht schmecken. Deshalb freue ich mich immer wieder über neue Sorten, die mir die Gelegenheit ergeben, eine neue Lieblingssorte zu werden. Und ich fand diese hier:


Kennt ihr die Sauce, die in kleinen Tütchen bei den Frühlingsrollen dabei ist? Wir kaufen sie in großen Flaschen, wenn wir unsere Ofenpartys feiern. Und die als Chips? Klingt verführerisch.

Nach dem Öffnen der Tüte die Ernüchterung. Es hätte auch eine Salt&Vinegar-Tüte sein können. Geschmacklich in erster Linie Essig. Und Essig. Und Salz.

Ganz kurz gefasst: Wird nicht wieder gekauft.

Mittwoch, September 30, 2015

Brandnoozbox im September 2015

Es ist schon etwas länger her, dass ich die neue Box von Brandnooz direkt nach ihrem Eintreffen gleich vorstelle. Schon daran sollte sich zeigen, dass ich in diesem Monat sehr zufrieden bin :) Aber warum genau, seht ihr nun:


Lipton Green Tea - auch wenn in Kiel gerade herrlich die Sonne scheint, sind die Temperaturen eher bescheiden. Also habe ich mir gleich mal einen Tee aufgebrüht. In die hochwertigen Pyramidenteebeutel bin ich schon verliebt, seit ich sie vor mehr als 10 Jahren in Brüssel entdeckt habe. Die Sorte "Mandarine Orange" schmeckt fruchtig, ohne den aufdringlichen Geschmack von Früchtetees. Wird sicherlich wieder gekauft.

Schmeckt nach: grünem Tee mit spritzigem Mandarinen- und Orangenaroma / Im Laden ab: August 2015 / Gibt's in Größe: 20 Beutel / Kostet (Menge): 2,49 €

Zentis Sonnenfrüchte - Erdbeeren sind meine heimischen Lieblingsfrüchte. Deshalb habe ich über Jahrzehnte von Mutti selbst eingekochte Erdbeermarmelade genossen, rund ums Jahr. Leider gibt es diesen Nachschub nicht mehr, und deshalb freue ich mich über Nachschub.

Schmeckt nach fruchtiger Erdbeere aus besten Anbaugebieten / Im Laden ab August 2015 / Gibt's in Größe 295 g / Kostet (Menge) 1,89 €

Knorr Grillsaucen der Welt - Japanese Sticky Grill Sauce & American Smokey BBQ Sauce - Der Kerl sammelt BBQ-Saucen. Dafür muss bei uns nicht mal Grillsaison sein. Deshalb habe ich mich über diese beiden Flaschen (im Gegensatz zu vorherigen "Grillsaucen") auch wirklich gefreut. Kommt heute abend bereits auf den Tisch.

Schmeckt nach Malz- und Rauchnote / Im Laden ab Juni 2015 / Gibt's in Größe 200 ml / Kostet (Menge) 2,99 €bzw. Schmeckt nach süß-sauer / Im Laden ab Juni 2015 / Gibt's in Größe 200 ml / Kostet (Menge) 2,99 €

Müller´s Mühle Kichererbsenmehl - ist aus der indischen Küche nicht wegzudenken. Auch für Falafel und Co. spitze geeignet. Kaufe ich normalerweise im Asialaden, aber gut zu wissen, dass es auch im normalen Supermarkt immer häufiger eine bezahlbare Alternative gibt.

Schmeckt nach einer nussigen und wertvollen Ergänzung für bestehende Rezepturen / Im Laden ab April 2015 / Gibt's in Größe 400 g / Kostet (Menge) 2,99 €

Rauch Happy Day Sprizz „Mango“ - Fertig gemischte Schorlen sind meist zu süß. Allerdings ist Mango - meine zweitliebste Frucht - sowieso immer schon sehr süß. Besser als Limo, aber nur kalt zu genießen.

Schmeckt nach spritziger Mango / Im Laden ab März 2015 / Gibt's in Größe 0,5 l / Kostet (Menge) UVP 0,99 €

Maggi Kräuter & Bouillon „Gemüse“ - der Klassiker. Eigentlich keine Geschmacksverstärker, aber Hefeextrakt. Nicht so meins, aber das wird dann wohl irgendwo untergerührt.

Schmeckt nach einer aromatischen Gemüsebouillon mit aromatischen Kräutern und natürlichem Geschmack / Im Laden ab Januar 2015 / Gibt's in Größe 8 x 0,5 g / Kostet (Menge) 1,69 €

Bärenmarke H-Milch 1,5% - Milch mit solch einem geringen Fettgehalt kommt mir normalerweise nicht ins Haus. Deshalb wird damit wohl der Kaffee aufgehellt, wenn der Mann mal wieder seine Kaffeephase hat. Haltbar genug ist die Milch ja.

Lorenz Snack-World Crustics "Sour Cream & Onion" - schon seit einigen Tagen schleiche ich um diese Tüten herum. Immer siegte die Vernunft und die Tatsache, dass ich Nüsse eigentlich gar nicht sooo gern mag. Die Crustics einfach nur als NicNacs-Klon zu bezeichnen, wäre unfair. Im Gegensatz zu den durchgestylten NicNacs sind die Crustics eher unregelmäßig, die Teighülle der Form der einzelnen Nüsse nachgeahmt. Quasi "rustical" :) Ich habe während des Schreiben die Tüte komplett gekillt und werde sicherlich auch die anderen Sorten nachkaufen.

Schmeckt nach der cremigen Frische von Sour Cream mit einer leichten Zwiebelnote / Im Laden ab August 2015 / Gibt's in Größe 110 g / Kostet (Menge) 1,79 €

Fazit: Immer wenn ich mir überlege, die Box abzubestellen, kommt wieder ein Exemplar mit Produkten, über die ich mich tatsächlich freue. Wie unterschiedlich der Geschmack der Menschen ist, sieht man daran, dass andere Kommentatoren gerade dieses Mal sehr enttäuscht waren. Nun, ich bleibe wohl noch ein Weilchen dabei :)

Dienstag, September 15, 2015

Brandnoozbox im August 2015

Es ist mal wieder Zeit für die Brandnoozbox-Vorstellung!

In den letzten Wochen ging es bei mir ein wenig drunter und drüber aber mit mehr Ruhe habe ich auch wieder mehr Zeit zum bloggen. Das hier war drin:



Hengstenberg KNAX „knackig & würzig“ - sind halt Gewürzgurken im Glas. Hab ich einfach mal auf den Tisch gestellt, waren ruckzuck weg. Im Laden ab September 2015 / gibt's in Größe 370 ml / kostet (Menge) 1,49 €.

Zirkulin Vitamine und Mineralstoffe für Vegetarier und Veganer - Die fruchtigen Brausetabletten enthalten u.a. Vitamin B12, B2 D sowie Eisen, und sorgen so für die optimale Zufuhr von Nährstoffen, die nur bedingt über pflanzliche Produkte aufgenommen werden können. Ich selber hab keine Verwendung dafür, werde sie aber weiterverschenken. Im Laden ab Februar 2015 / gibt's in Größe 20 Brausetabletten / kostet (Menge) 3,95 €.

Maggi für Genießer „Klare Gemüsesuppe“ - Schmeckt angeblich nach einer leckeren mediterranen Gemüsesuppe mit tomatig-fruchtigem Geschmack. Kommt in die große Dose für die Azubis in der Firmenküche. Im Laden ab Juli 2015 / gibt's in Größe für 2 Teller / kostet (Menge) 1,19 €

Hello Kitty Berry Mix - Schmeckt nach einem leckeren Beeren-Mix und eignet sich ganz hervorragend als Geschenk für kleine Menschen. Im Laden ab März 2015 / gibt's in Größe 0,2 l /Kostet (Menge) 1,49 €

Loacker Quadratini Napolitaner - "knusprig-leichten Waffelblättern mit vier zartschmelzenden Haselnuss-Cremeschichten". Konnten mich geschmacklich nicht überzeugen. Selbst "Manner"-Waffeln schmecken mir besser. Gibt's in Größe 125 g / kostet (Menge) 1,99 €

Bitburger Fassbrause „Apfel“ - kam direkt gleich in den Kühlschrank und wurde dann verkostet. Für diejenigen, denen Apfelschorle zu süß ist, eine leckere Alternative. Im Laden ab April 2015 / gibt's in Größe 0,33 l / kostet (Menge) 0,69 €.

Barilla Pesto Rustico „Aubergine mit Kräutern“ - Schmeckt nach Auberginen, verfeinert mit Basilikum und Oregano. Da ich den Geruch direkt auf Nudeln eher merkwürdig fand, habe ich sie in einem Nudelauflauf verwendet. Das hat prima geklappt, geht aber mit frischer Aubergine genauso gut und billiger. Im Laden ab April 2015/ gibt's in Größe 175 g / kostet (Menge) 2,99 €

Lorenz Snack-World Crunchips Roasted "Smoky Paprika" - Schmeckt nach würzig-rauchigen Chips mit einer leicht süßen Note. Ladeten hier auf dem Snacktisch, wurden als lecker und "kann man wieder kaufen" eingestuft. Im Laden ab Februar 2015 / gibt's in Größe 150g / kostet (Menge) 1,99 €

Diamant Moussezauber „Frucht“ - Ich weiß nicht, wieviele Packungen dieses Produkts in unterschiedlichen Varianten ich schon im Schrank habe. Werde sie irgendwann mal wieder verschenken. Im Laden ab April 2014 / gibt's in Größe 2 x 50 g / kostet (Menge) 1,29 €.

Mittwoch, Mai 27, 2015

Die Brandnooz-Box im April 2015

Sie kommt brav jeden Monat - die Brandnooz-Box. Manchmal liegt sie einige Tage beim Nachbarn, weil DHL irgendwie "vergisst", mir eine Benachrichtigung zu schicken, oder wir sind einfach mal im Urlaub. Aber sie ist eine nette Konstante in meinem Leben, die ich wohl noch ein wenig beibehalten werde. Sonst hätte ich wohl nicht gerade noch die Extrabox rund um den Oreo-Keks bestellt ;)

Aber ich möchte euch ja eigentlich zeigen, was im April in meiner Box drin war, was ich damit getan habe und wie es uns geschmeckt hat, also los!





Die kleinste Tüte ist ein Knoblauch Rub von Ostmann. Einfach ins pure Fleisch reiben und dann grillen. Wir machen unseren Cajun-Rub immer selbst, werden den hier sicherlich aber mal testen. Er wird als "Grillen ganz ohne Öl" beworben. Möglich macht dies das enthaltene Palmöl. Weitere Inhaltsstoffe sind diverse Kräuter, Gewürze, Meersalz und Rohrzucker (0,99€ für 20g, Launch März 2015).

Passend zum Grillthema ist die Knorr Hot Mexican Sauce. Auch wenn drauf steht, dass sie besonders gut für Tacos und Burritos geeignet ist, werden wir sie wohl im Sommer zum Grillen in die fröhliche Parkrunde stellen. Für mich wäre die alternative Version "Oriental Style" mit Joghurt wohl besser geeignet gewesen (1,59€ für 250 ml, Launch März 2015).

Sommerzeit ist ja auch Eiszeit. Nur so kann ich mir erklären, warum ich jetzt bereits die dritte Packung Capri Sonne Freezies im Haus habe. Dieses Mal mit Kirschgeschmack. Noch nicht getestet, weil der Sommer einfach noch auf sich warten läßt (5x50 ml für 1,99€, Launch war bereits im März 2013).

Die Eat Natural Riegel haben es auch schon dann und wann in die Boxen geschafft. Dieses Mal in der Variante "Paranuss & Sultaninen". Da ich Rosinen jedwelcher Art nicht leiden kann, wird dieser Riegel wohl weiterhin auf seinen Einsatz warten - oder kommt in die Azubikiste in der Firmenküche (0,95€ für 35g, Launch März 2015).

 Knäckebrot in all seinen Ausprägungen ist in diesem Haushalt sehr beliebt. Deshalb wurden die Wasa Delicate Rounds "Fresh Herbs" nahezu sofort mit allen Kühlschrankleckereien belegt. Die Kräuter kommen gut durch, die leichte Salznote gefällt mir gut. Frischkäse und Lachs passen toll dazu, aber auch einfach Butter und Marmelade (ich mag diesen Unterschied zwischen süß & salzig).  Wie praktisch, dass direkt noch ein Glas Marmelade in der Box war ;) (1,99€ für 175g, Launch im Mai 2015).

Es ist ja gar keine Marmelade, sondern Konfitüre, die Landliebe Schwarzkirsche. Die Alternative wäre Erdbeere-Rhabarber gewesen, da habe ich es eindeutig besser getroffen. Eigentlich bin ich eher ein Geleetyp, aber die Schwarzkischen sind wirklich sehr aromatisch und passen prima zu o.g. Knäckebrot (200g für 1,49€, Launch Februar 2015).

Der Mann hat sich sehr über Jack Link´s Beef Snack "Peppered" gefreut. Spätestens seit dem Las Vegas-Urlaub sind wir Fans des gewürzten Trockenfleisches und dieses neuseeländische Premiumrind war schon vertilgt, bevor das Tageslicht verschwunden war (1,49€ für 25g, Launch war Januar 2014).

Natürlich sind auch Getränke in der April-Box. Zunächst mal ein Liter der neuen Coca Cola Life, mit schickem grünem Etikett ist einer der Süßungsmittel Stevia, ein Drittel des Zuckers wurde dadurch ersetzt. So haben wir also ein Produkt, dass süßer ist als Zero oder Light, und dazu noch den fiesen Lakritzgeschmack von Stevia obenauf (27kcal auf 100ml). Ich bin also auf zwei Fronten raus. Da ich diese Coca Cola Variante bereits bei meinem Bloggerkochen im Vapiano Kiel testen durfte, habe ich gleich die komplette Flasche weiterverschenkt (0,89€ / 1l, Launch Mai 2015).

Und weil es ja wirklich hätte sein können, dass wir inzwischen sommerliches Wetter haben, lag noch eine Flasche Warsteiner Ginger in der Box. Mit 2,5% Alkohol ist es eine Limoschorle mit Ingwer- und Minzgeschmack, die sofort in den Kühlschrank gewandert ist und dort auf ihren Einsatz beim Grillen im Park oder Strand wartet (0,33l für 0,62€, Launch März 2015).

Was bei uns ja immer geht: Chips. Hier sind es funny frisch Chipsfrisch "Sour Cream & Wild Onion". Mit Kräutern, Sauerrahm und Frühlingszwiebelgeschmack, ohne künstliche Geschmacksverstärker sind Kartoffelchips immer noch eine sehr fettige, aber auch sehr leckere Angelegenheit und werden wahrscheinlich wieder gekauft :) (1,99€ für 175g, Launch Februar 2015).

Passend zum Muttertag lagen schlußendlich noch ein paar herzige Kekse in der Box. Genaugenommen die Tekrum Karamell Herzchen, die Mama und ich auf dem Weg in den Urlaub vertilgt haben. Putzige kleine Kekse mit Füllung, schön sicher in viel Plastik verpackt, sehr süß. Sollte man nicht zu viele von essen, passen aber prima zu einer Tasse Tee oder Kaffee (1,89€ für 100g, Launch März 2015).

Fazit

Das war sie also, die April-Box. Die Kekse waren lecker, das Knäckebrot, die Konfitüre und die Chips auch. Viele Sachen sind so stark auf Sommer und Grillen im Park ausgerichtet, dass wir sie einfach noch nicht benutzt haben.

Mittwoch, November 26, 2014

Nestlé Rolo Crème-Genuss - so süß, wie erwartet

Ich kann einfach nicht widerstehen: Wenn im Supermarkt etwas liegt, dessen Geschmack ich kennenlernen will, muss es einfach mit. In diesem Fall stand ich bei CITTI herum und sah ein Dessert, dessen großer Aufdruck sofort meine Aufmerksamkeit erregte. Es handelte sich nämlich um "ROLO", eine meiner sogenannten "guilty pleasures". Eine kleine Rolle von diesen karamellgefüllten Schokodrops wandert ca. alle 4-5 Monate an der Tankstelle ganz zufällig mit auf die Rechnung und wird noch während der Fahrt verputzt. Und jetzt das Ganze als Dessert? Musste in den Einkaufswagen und am selben Abend noch probiert werden.

Erster Eindruck: Die beiden durch einen Pappschuber gesicherten Plastikpöttchen sind ganz schön klein! :/ eine Portion misst 70g, die jedoch auch gleich mit 175 kcal zu Buche schlägt. Im Becherchen warten zwei unterschiedliche Cremes, Schokolade und Karamell, die am besten schmecken, wenn man von beidem gleichmäßig viel auf dem Löffel hat. Allerdings sind die Cremes noch ein ganzes Stück süßer als die Süßigkeit - das als dringende Warnung vorweg. Ich fand es trotzdem richtig lecker und war nach einer 70g-Portion auch wirklich süßkram-gesättigt. Was nicht bedeutet, dass ich die zweite Portion abgegeben hätte :p

Ob ich sie regelmäßig kaufen werde? Eher nicht. Ab und zu? Ganz sicher. Aber wohl in ähnlicher Frequenz wie die Süßigkeit an der Tankstellenkasse.

Montag, November 24, 2014

Brandnooz Box im Oktober 2014

Es ist mal wieder Zeit für eine Vorstellung der Brandnooz-Box. Und wieder mal läßt sie mich etwas ratlos zurück. Es sind Geträenke drin (gleiche Marke, drei Sorten), was zu knabbern und Schokolade, Bonbons (gleiche Marke, drei Sorten), abgepacktes Gemüse (einmal im Glas, einmal in der Tüte) ... Vielfalt sieht irgendwie anders aus. Immer häufiger laufen wir im Supermarkt an Produkten vorbei, bei denen wir uns sagen: "Lass mal stehen, die sind sicherlich in der nächsten Brandnooz-Box". Sind sie aber nicht.
Doch was soll ich sagen? Ich bin einfach immer wieder neugierig auf die nächste Box und unter dem Strich macht es mir Spaß, die Box zu empfangen und zu öffnen. Es ist halt eine Wundertüte, und deshalb bleibe ich dabei und hoffe auf eine richtig tolle Novemberbox.

So sieht die Box vom Oktober 2014 aus:


Und das war drin:

Hengstenberg Mildessa Mildes Sauerkraut nach Bayrischer Art - Sauerkraut und ich haben keine gute Geschichte. Bisher habe ich tatsächlich erst ein einziges Mal so richtig leckeres Sauerkraut gegessen, geliefert von einer Metzgerei im Umland. Und natürlich gibt es diesen Party-Service inzwischen nicht mehr *grummel* Was ich allerdings spannend fand: Auf der Rückseite war ein Rezept für ein "Bayrisches Sauerkrautbaguette" - zumindest der QR-Code dafür. Ich bin tatsächlich geneigt, die Tüte dafür zu verwenden. Seit August 2014 in den Läden.

Ragusa Blond -  zwei Schichten helle Schokolade mit einer feinen Caramel-Note und reichlich heller Praliné-Creme. Schmeckt so, wie es klingt. Man muss süße Schokolade schon mögen (tu ich!), und auch dann kann man nur wenig davon essen. Quasi der Gegenpart zu ganz dunkler Schokolade ;) Über die Anzahl der Kalorien brauchen wir nicht sprechen, aber wenn sie sich lohnen, dann wohl hier. Seit Januar 2014 zu kaufen.

funny-frisch Knusper Brezeln Meersalz - Extra dünne, aus Laugenteig goldbraun gebackene Knusper Brezeln mit purem Meersalz verfeinert. Ziemlich krümelige Angelegenheit, die Dinger. Irgendwo zwischen Salzstangen und Chips. Und das ist genau das Problem. Natürlich wurden sie von der Testgemeinde (Freunde, die gerade auf ein Bier vorbeikamen) verputzt, aber die allgemeine Laune war: Muss nicht wieder sein. Seit Mai 2014 im Laden.


Ti Pfefferminztee & Brombeere - Erfrischender Pfefferminztee in Bio-Qualität mit einem Schuss fruchtiger Bio-Brombeere und einem Hauch Bio-Rohrzucker. Ich liebe Pfefferminztee. Er steht in allen möglichen Ausprägungen hier im Teeregal. Eistee hingegen ist eigentlich nicht so meins. Also war ich zwiegespalten und habe die drei (!) Flaschen einfach mal in den Kühlschrank gestellt. Die Verkostung der Pfefferminztee-Sorte ergab: Gut trinkbar, nicht zu süß, sehr aromatisch. Ob ich jedoch nun zum Eisteetrinker werde? Ich glaube nicht. Im Handel seit März 2013.

Ti Grüner Tee & Mango - Zartherber grüner Tee in Bio-Qualität, verfeinert mit der fruchtig süßen Bio-Mango, mit einem Hauch Bio-Rohrzucker. Auch hier: Besser als erwartet. Der herbe grüne Tee passt gut zur Süße der Mango. Ansonsten: Siehe oben. Im Handel seit März 2013.

Ti Weißer Tee & Cranberry-Acai - Milder weißer Tee in Bio-Qualität verfeinert mit exotischem Bio-Cranberry- und Bio-Acai-Saft und einem Hauch Bio-Rohrzucker. Da hat die Kombination meinen Geschmacksnerven nicht sonderlich gefallen. Herber weißer Tee, herbe Cranberry und herb-fruchtige Acai-Beere. Da bin ich raus. Im Handel seit März 2013.

Feinkost Dittmann Deutsche Spargelspitzen - Knackige deutsche Spargelspitzen von Hand gestochen, mit mild-würzigem Aroma. Gemüse im Glas. Nicht meine Sache. Wenn der Kerl sie nicht verputzt, landen sie in einer Spargelcremesuppe. Seit Juni 2013 im Laden kaufbar.

Em-eukal Kleine Momente Blutorange / Johannisbeere / Limette eisfrisch zuckerfrei - Zuckerfreie Mini-Bonbons mit vollem Fruchtaroma, Vitamin C und einer leichten Menthol-Note.Widerverschließbare 35g-Päckchen, die beim Öffnen gleich einen Mentholgeruch verströmen. Dass sie gluten- und laktosefrei sind, hatte ich erwartet, steht aber auch nochmal extra auf der Packung drauf. Blutorange gefällt mir gut, ebenso die Johannisbeere. Bei den Limetten habe ich einen penetranten Badezimmer-Reiniger-Geschmack in der Nase, die wurden direkt weiterverschenkt. Im Oktober 2014 frisch in den Handel gekommen.

Mein Fazit: Schon für die Schokolade und die Bonbons hat sich der Karton gelohnt, der Rest wurde / wird irgendwie weiter verwendet.

Montag, August 25, 2014

Die Brandnoozbox im Juli: Prost!

Die August-Box ist laut Sendungsverfolgung bereits auf dem Weg zu mir, da sollte ich ich doch schnell mal zeigen, was in der seeeeehr verspäteten letzten Box war. Zusammengefasst war es: flüssig.
Getränke, Getränke, Getränke - irgendwie sah das nach einer schnell zusammengestrickten Notlösung aus. Wenn man bedenkt, dass Brandnooz gerade zwei neue Themenboxen auf den Markt geworfen hat, finde ich es doppelt schade, dass die "Kernbox" so lieblos gestaltet aussieht.

So sieht sie aus, die Box vom Juli:





Das ist drin:


Manner Mio! Haselnuss - Zarte Manner Waffeln mit köstlicher Haselnusscreme, Milchschokoladenüberzug und Haselnusskrokant-Aufstreuung. "Manner" kennt wohl jedes Kind. Günstig und süß waren diese kleinen Waffelpäckchen der geballte Kalorienanschlag auf die Hüfte. Inzwischen gibt es zahlreiche andere Produkte und auch diese Variante mit Haselnuss kann für den kleinen Zuckerschock nebenbei sorgen ;) (Im Laden ab: Mai 2014 / 120g / € 1,69 UVP)

Lay's Deep Ridged Naturel - tief geriffelte Chips, leicht gesalzen. Sind leider ein wenig bröselig und mit offener Tüte bei mir angekommen. Daher kann ich nicht sagen, ob die fehlende Knusprigkeit normal ist, oder die Kartoffelchips schon Feuchtigkeit gezogen haben (Im Laden ab: April 2014 / 147 g / € 1,79 UVP).

SHATLER’s Cocktails Mojito - Fertig-gemixter Cocktail, der aufgefüllt mit ca. 200g Crushed Ice für perfekten, mühelosen Cocktailgenuss auf höchstem Qualitätsniveau sorgt. Der Klassiker Mojito besteht aus Rum, Minze, Limette und Rohrzucker. Wer nicht extra alle Zutaten für Cocktails im Haus haben will, ist mit dieser Variante gut bedient. (Im Laden ab: März 2014 / 200ml / € 2,99 UVP).

Oettinger Fassbrause Mango - Naturtrübe Fassbrause mit Mango, schmeckt leicht süß und herb-malzig. Der Geschmack gefällt mir gut, auch die Tatsache, dass im Gegensatz zu den meisten Fassbrausen nicht ohne Ende Süßstoff eingebaut wurde. Würde ich nachkaufen. (Im Laden ab: Mai 2014 / 0,33 l / € 2,49 UVP (6 x 0,33 l))

Afroot Sutherlandia - Bitter-süßes Erfrischungsgetränk mit dem Extrakt der bitteren Heilpflanze Sutherlandia und der Süße vitaminreicher Johannisbeeren. Hatten wir vor zwei Wochen schon mal bei CITTI mitgenommen und gefällt beiden richtig gut. Kommt wieder in den Einkaufswagen. (Im Laden ab: Mai 2013 / 0,33 l / € 1,69 UVP).

Jules Mumm Plus - Plus Acai und Plus Cranberry Holunderblüte. Gut geeignet, um im Park ein schnelles alkoholisches Getränk greifbar zu haben, wenn man wie ich kein Bier trinkt. Der Geschmack war aber leider eher künstlich. (Im Laden ab März 2014 / 0,2l / € 4,99 (0,75l)).

Als einer von vier Überraschungsprodukten in der Box (es hätte also auch Milka Schokolade, alkoholfreie Cocktails von Shatler´s oder noch eine Flasche Afroot sein können):

Tyme Out - Relaxation Drink, der das Stressempfinden reduziert und die geistige Leistungsfähigkeit fördert, mit pflanzlichen Inhaltsstoffen, wie Melisse, Baldrian und Salbei, leicht gesüßt mit Stevia. Ob mein Stressempfinden wirklich reduziert wurde, kann ich nicht sagen, aber es schmeckte sehr medizinisch und ist daher nichts für mich (Im Laden seit: November 2013 / 275 ml / € 2,95 UVP).

Dienstag, August 05, 2014

Softdrinkwoche: San Pellegrino "Aranciata Rossa"

Tag Zwei der "Softdrinkwoche" mit "Aranciata Rossa" von Sanpellegrino. Diese Dose war bereits im März in der Brandnoozbox, doch irgendwie sind meine Notizen dazu untergegangen. Sanpellegrino kennt man in Deutschland in erster Linie von den Flaschen, die beim Italiener an der Ecke auf den Tisch gestellt werden, doch es gibt auch eine ausgewählte Abteilung mit Softdrinks: "Aranciata" / Orange, "Limonata" / Zitrone und "Pompelmo" / Pampelmuse.

San Pellegrino "Aranciata Rossa" ist eine Limo mit 13% Orangensaft und 3% Blutorangensaft. Gut gekühlt ist es eine sprudelnde Orangeade mit intensivem Geschmack und etwas herb im Abgang ;)

Auf der Website von Nestlé, die das Getränk in Deutschland vertreiben, wird auch über die Uranbelastung gesprochen: "San Pellegrino Aranciata liegt der Urangehalt deutlich unter dem Grenzwert der deutschen Trinkwasser-Verordnung (10 μg/l)". 2009 wurde im Wasser von S.Pellegrino ein hoher Urangehalt nachgewiesen, der das Wasser als "nicht für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet" kennzeichnet.

Montag, August 04, 2014

Softdrinkwoche: UBUNTU Cola

"Mehr trinken!" heißt es in diesem wirklich wundervoll warmen Sommer allerorten. Sogar ich - meist arbeite ich hart daran, überhaupt einen ganzen Liter zu trinken - schütte literweise kohlensäurefreies Wasser in mich hinein. Doch irgendwann muss es auch mal was mit Geschmack sein, und da gibt es einfach mehr als Wasser+Zitronensaft, Apfelschorle oder Cola/Fanta/Sprite. Deshalb stelle ich euch in dieser Woche jeden Tag ein alkoholfreies Getränk vor, das mir im In- und Ausland im Supermarkt über den Weg gelaufen ist, Freunde angeschleppt haben oder via Brandnooz-Box hier einzog.

UBUNTU Cola

UBUNTU Cola mit Fairtrade-Logo.
Erstmal ein wenig Hintergrund: Der Mann hat diese 0,33l - Dose natürlich vor allem deshalb mitgenommen, weil sich ein gleichnamiges Betriebssystem (Linux-Distribution) auf seinem Rechner tummelt. Eigentlich beinhaltet dieses Wort auf dem afrikanischen Kontinent jedoch eine ganze Lebensphilosophie, die sich rund um Anerkennung, Respekt, Menschlichkeit und Nächstenliebe dreht (sagt zumindest Wikipedia). Die UBUNTU Cola kommt aus Großbritannien und rühmt sich auf ihrer Website, dort die erste Fair Trade Cola (2007) zu sein. In GB ist dieses Getränk in 275ml-Glasflasche, 500ml-PET und 330ml-Dose erhältlich, ansonsten wird es nach Irland, Schweden, Norwegen, Frankreich, der Schweiz und Belgien exportiert (wo wir die Dose im Lieblings-Snackladen Exki gekauft haben) - und natürlich im Internet.

Jetzt kommen wir mal zum interessanten Punkt: Wie schmeckt es?
Lecker!

Da "lecker" keine vernünftige Aussage ist, versuche ich mich mal in einer Beschreibung: Die Cola schmeckt gut gekühlt sehr erfrischend und hat einen karamelligen Nachgeschmack. So wie die fritz Kola Kaffee früher mal schmeckte ;) Das liegt evtl. am genutzten Zucker, einem Fairtrade-Zucker-Gemisch von der Kasinthula Cooperative in Malawi und der Kaleya Cooperative in Zambia. Nachdem diese Dose sehr lange Zeit in unserem Kühlschrank kampiert hat, fanden wir beide sie so gut, dass wir sie sicherlich beim nächsten Brüssel-Besuch wieder mitbringen.

Dienstag, Juli 15, 2014

Brandnooz-Box Juni 2014 - wir sind wieder Freunde! :)

Ich werde hier und da immer wieder gefragt: Warum bestellst Du die Box nicht ab, wenn Du Dich ärgerst? Meine Antwort ist zweigeteilt. Erstens bin ich einfach schrecklich neugierig. Zweitens kommt dann wieder eine Box, die mir gut gefällt. So wie die Juni-Box.

So sah sie aus:






Das war drin:

funny frisch Kessel Chips - diese "Reihe" mag ich eigentlich wirklich gern. Die Variante Honey BBQ, die in der Box enthalten war, ist mir persönlich jedoch zuu würzig. Dem Mann hat´s prima geschmeckt. Im Handel seit Mai 2014, 120g kosten 1,99 Euro.

PÄX Food - Knusprige Apfelringe - Ein PÄX-Produkt war ja schon vor kurzem in einer der Boxen. Eine witzige Art, dem eher langweiligen Produkt "Trockenfrüchte" einen hippen und stylishen Touch zu geben. Getrocknete Apfelringe sind aber immer noch getrocknete Apfelringe ... Ich fand sie lecker, hab mich darüber gefreut, dass die Schale noch dran war und sie nicht nur gut nach Apfel geschmeckt, sondern auch noch irgendwie knackig waren. Es sind zwar bei aller Liebe keine Chips, aber ein "gutes-Gewissen-Snack". Im Handel seit Januar 2014, 40g kosten 2,20 Euro.

Leibniz BooHuus - Geisterkekse. Mir ist die Form ja egal, wenn der Geschmack stimmt, aber ich muss ja auch nicht im die Gunst von Kindern am Supermarktregal konkurrieren. Ich wollte sie eigentlich aufbewahren, bis das nächste Mal Kinder im Haus sind, aber drei gestandene Männer haben die Kekse gestern gefuttert. Die beiden Kater waren ebenfalls sehr interessiert. Mir waren die in Einzelpäckchen innerhalb des Kartons abgepackten Kekse etwas zu süß. Im Handel seit 2014, 160g kosten 1,79 Euro.

Weight Watchers "Versüßt den Tag" - wie die Apfelringe zu den Chips verhalten sich scheinbar die WW-Süßigkeiten zu den zuckrigen Keksen ;) Mit wenig Kalorien naschen klingt nach der eierlegenden Wollmilchsau. In meinem Paket waren die Schoko-Keks-Riegel drin, die tatsächlich sehr schokoladig waren. Aber eigentlich dachte ich die ganze Zeit nur, dass hier jemand dem Raider/Twix die Karamellschicht geklaut hat. Dementsprechend etwas trocken. Vielleicht wäre die Variante mit Karamell-Schoko-Waffeln für mich besser geeignet gewesen. Im Handel seit April 2014, eine Packung mit 5 Riegeln kostet 2,49 Euro.

Tri Top Sirup Pink Grapefruit - bevor jemand fragt, warum denn dieses Mal keine Getränke in der Box waren: Den Job hat dieses Mal eine neue Variante des wiederbelebten 70er-Jahre-Klassikers TriTop übernommen. Für mich wirklich prima, denn mit den Sirups mischen wir uns leckere alkoholische Mädchengetränke, die mit Pink Grapefruit auch eine schöne Farbe bekommen und nicht ganz so süß sind. Daher habe ich mich über diese Flasche wirklich sehr gefreut! Im Handel seit April 2014, 600 ml kosten 2,99 Euro. Wird definitiv wieder gekauft!

Dr. Karg´s Knäcke-Snack - War ich bei den WeightWatchers-Riegeln noch der Meinung, dass ich genau die falsche Variante erwischt hatte, hat man in diesem Fall richtig gepackt: Käse-Kürbis-Snack stand auf der Packung mit vielen kleinen Knäcke-Dreiecken, die - ich muss es gestehen - gleich als erste dran glauben mussten (Alternative war "Tomaten-Snacks"). Viele Körner, herzhafter Käse und genau die richtige Größe zum wegnaschen ... ich habe die Tüte direkt am Stück geleert. Das muss man jedoch auch, denn auch wenn die Verpackung mir irgendwie suggerierte, sie wäre wiederverschließbar - sie ist es nicht. Sehr schade eigentlich. Aber lecker war´s, und daher halte ich in den hiesigen Supermärkten bereits Ausschau nach Nachschub. Seit Juni 2014 im Handel, 120g (aktuell: 132g) kosten 1,49 Euro.

Diamant Moussezauber "Joghurt" - ich hab vor ewigen Zeiten mal die Eiscreme-Variante dieser Diamant-Sachen probiert, die war auch ganz okay, aber bisher konnte ich meine Mousse auch ohne diese Hilfsmittel zubereiten, und das bleibt auch so. Die Packung wird also wohl für die Azubis in der Büro-Küche landen. Seit April 2014 im Handel, 2x50g in der Packung kosten 1,29 Euro.

Das war also die Box im Juni 2014. Ich hab mich sehr über die Knäcke-Snacks und den Sirup gefreut, die Apfelringe haben Spaß gemacht, die Kekse waren okay. Die Chips kamen anderweitig gut an, die Schokoriegel von WW im Sommer zu verschicken, war zumindest mutig (Schokoschmelz-Alarm). Nur mit dem Fertig-Mousse konnte ich wenig anfangen - unter dem Strich hat es also wieder viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die nächste Box!

Mittwoch, Juni 25, 2014

Brandnooz-Box im Mai 2014 - ein Schritt zurück

So langsam wird es ärgerlich ... die Mai-Box von Brandnooz kam durch die Abgabe bei den Nachbarn erst am 2. Juni zu mir. Sollte man da nicht konsequenterweise mal einen Monat überspringen und die nächste dann gleich "Juli-Box" nennen? Außerdem wurde das Konzept, mit Papptrennern die Produkte zu schützen, wieder aufgegeben. Das Ergebnis war jede Menge loser Couscous im Karton. :( So sieht sie aus, die Brandnooz-Box im Mai 2014:


Und das ist drin:

Aus der Abteilung Trokenfrüchte, Nüsse und Co. ist dieses Mal eine Tüte mit Cranberries dabei. Die  Farmer’s Snack Cranberries sind ganze, ungepresste Beeren aus Kanada und sind gleich mal in den Cookies-Teig gewandert. Da passen sie auch gut hin, sind aber keine große Neuigkeit auf dem Backmarkt. Im Laden seit April 2014 / Größe: 200 g / Kostet € 3,49 UVP.

Die Süßigkeitenabteilung ist mein Highlight dieser Box: Leibniz PiCK UP! Café Latte ist eine neue Version der leceren Kekse mit normalerweise fester Schokofüllung. Hier haben wir "Knackige Schokolade mit zarter Milchcremefüllung zwischen zwei knusprigen Keksen mit Kaffeegeschmack" und das ist auch prima gelungen. Wer also Kaffee, Kekse und Schokolade mag: Zugreifen. Im Laden seit Mai 2014 / Größe: 5 x 28 g / Kostet € 1,89 UVP.

Knusprig wirds mit funny-frisch Kruspers Honig & Senf. In erster Linie ein Klon der "Snyders of Hanover", also gebrochenen harten Brezelstücken mit Geschmack. Oder wie die Beschreibung sagt: "Goldgelb gebackene, knusprige Knabberstücke, lecker gewürzt mit Honig und Senf". Die milde Senf-Schärfe und die süßliche Honig-Note kann man gut rausschmecken, allerdings finde ich die Dinger in erster Linie fettig. Und günstiger als das Original sind sie auch nicht wirklich. Mal sehen, ob noch weitere Geschmacksrichtungen dazu kommen. Im Laden seit Mai 2014 / Größe: 120g / Kostet € 1,59 UVP

Warum Müller’s Mühle Couscous in der Packung war, hat sich mir bisher nicht erschlossen. Bereits im Februar 2012 herausgekommen, ist es nix neues. Im Gegenteil hat es eher für Ärger gesorgt, denn die Packung hat sich geöffnet und ca. ein Fünftel der Packung hat sich im Karton verteilt. :( Größe: 500 g / Kostet UVP 1,79 €

 Einen Löwenanteil an Masse im Karton nehmen dieses Mal die Getränke ein. Zunächst der alkoholische Zusatz: Schneider Weisse TAP 7 Unser Original. Seit ca. einem Jahr hat sich der Markt für hochwertige Biere stark vergrößert. Laut Beschreibung schmeckt es nach "Aromatischem Weißbier mit Nuancen von reifen Bananen, Gewürznelken, Muskat und Nüssen". Kann der Mann als Bierfan nur halb bestätigen, aber der Daumen geht auf jeden Fall nach oben für dieses Bier. Gibt's in Größe: 20 x 0,5 l / Kostet pro Flasche: 0,85 €

Weiter gehts mit den Getränken: VENGA Functional Infusions Relax. Kam erstmal in den Kühlschrank. Laut Beschreibung ein "köstliches und harmonisch abgestimmtes Frucht-Tee-Erfrischungsgetränk, sorgt für ein ausgeglichenes Wohlbefinden und schmeckt nach Weißen Trauben, Pink Grapefruit und weißem Tee". Für mich eine etwas krude Mischung, die ich sicherlich nicht selbst nochmal kaufen werde. Gibt's in Größe: 500 ml

Bereits in der BBQ-Box war eine Packung "switter" drin, (Apfel-Wacholder), nun finden sich "switter Apfel-Ginger" und "switter Apfel-Lemon" in der Brandnooz-Box vom Mai 2014. Becker´s, von deren Säften ich viel halte, beschreiben diese Produktlinie als süß-bitteren Fruchtsaft ohne Kohlensäure auf Apfelsaftbasis, einmal mit natürlichem Ginger, einmal mit natürlicher Zitrone. Die Idee, dass Saft nicht zuckersüß sein muss, gefällt mir gut. Schon von Granini kam Apfel-Zitrone mir regelmäßig in den Einkaufswagen. Als 1l-Tetrapak ist es ein wenig unhandlich für unterwegs, aber dieses Produkt wird sicherlich das eine oder andere Mal wieder gekauft werden. Im Laden seit Juni 2013 / Gibt's in Größe: 1l Tetrapack / Kostet: € 1,89 UVP

Mal etwas ganz anderes sind die DenTek Triple Clean Zahnseide-Sticks. Wer keine Lust hat, sich mit Zahnseide aus dem Päckchen herumzuärgern, benutzt diese vorgefertigten Sticks. Benutze ich schon länger, allerdings von einer anderen Firma, deshalb bin ich mit dem Produkt schon vertraut und hab mich darüber gefreut. Ich hoffe nur, dass die Kosmetik- & Drogerieabteilung nicht weiter ausgebaut wird und ich in den kommenden Monaten Duschgele, Shampoos oder Zahnpasta aus dem Karton holen werde. Dafür habe ich schließlich immer wieder pink- bzw. Glossybox in der Post. Da sind auch keine Essenssachen drin. Schmeckt nach Minze / Gibt's in Größe: 30 Stück / Kostet: 1,49€

Fazit 
Hm. Nachdem ich mich bei den letzten Boxen über die Trennstücke und die Abwechslung gefreut hatte, kam nun eine Box voller Couscous und mit zahlreichen Getränken. Ich vergebe eine 3-. 

Mittwoch, Mai 21, 2014

Unboxing Brandnooz-Box im April 2014

Es ist mal wieder Zeit für die Brandnooz-Box. Am 30. April angekommen ist es auch wirklich auf den letzten Drücker noch die "April-Box" ... So sieht sie aus:

Als erstes habe ich mir die Kekse und die Trockenfrüchte geschnappt und die Limo in den Kühlschrank gestellt.

Kölln Cakes - die mussten als erste dran glauben, denn wir sind zu einer Art "Strunz in den Mai" in den Park gegangen und brauchten etwas zu naschen. Etwas ärgerlich ist es schon, dass die Kekse einzeln verpackt sind, aber ich muss zugeben, dass sie wirklich lecker sind. Ein wenig wie britisches Shortbread mit Hafer. (10x20g / € 1,99-2,29 UVP)

PÄX Food - Knuspriger Frucht-Mix (Ananas - Apfel - Physalis) - gleich danach ging es an die Trockenfrüchte. Die Idee ist ja ganz witzig, drei verschiedene Sorten in eine handliche Tüte zu verpacken, aber die Physalis sind wirklich sauer und ich muss gestehen, dass Trockenfrüchte eh nicht so ganz mein Ding sind. (20 g / € 0,99 UVP)

Vöslauer Balance Juicy Pink Grapefruit - die Flasche kam direkt aus dem Kühlschrank zur Verkostung. Der Fruchtanteil beträgt 7%, gesüßt wurde mit Fructose so kommt das Getränk auf 18 kcal auf 100 ml.  Wüßte ich nicht, was drin ist, hätte ich eher auf eine Kombi aus Grapefruit und Wassermelone getippt. Irgendwie fehlt mir bei dieser Limo der Geschmacks-WUMMS. (0,75 l / € 0,99 UVP)

Mazzetti CREMAceto Classico - ich bin ja nicht so der große Fan von Balsamico-Creme-Spielereien, nur sehr selten hat es eine echte Berechtigung. Ein erster Geschmackstest auf dem Finger besagt: Schmeckt, wie es soll. (250 ml / € 2,99 UVP)

Barilla Bolognese Formaggi Italiani - Irgendwie haben diese Fertigsaucen die Optik von Babyessen im Gläschen. Da meine Azubine gerade nicht da ist, um mir das Glas abzunehmen, habe ich es mit einer Dose Tomaten und jeder Menge kleingeschnittenem Gemüse (Schalotten, Karotten, Zucchini, Mais) aufgekocht, in Canneloni-Röhrchen gefüllt und mit Mozzarella überbacken. Ideales Essen für verkaterte Sonntage. (400 g / € 2,99 UVP)

DeBeukelaer CheeOps Gouda & Cheddar - Ein Klassiker-Dilemma: Der Mann mag scharfe Dinge, aber keinen Gouda, ich mag Käse, steh aber nicht wirklich auf Schärfe im Snack. Ich werde also beizeiten den Tipp auf der Rückseite nutzen (in eine feuerfeste Schale umfüllen und in der Mikrowelle erhitzen) und die Double Cheese-Snacks Freunden vorsetzen. (125 g / € 2,49 UVP)

Hengstenberg Rote Bete Kugeln - ich habe ein schlimmes Kindheitstrauma mit roter Bete, als ich dachte, dass müsse doch mindestens so lecker sein wie Rotkohl ... eine ganze Kugel wanderte in meinen Mund und danach auf dem weißen Tischtuch. Da helfen auch die Walnussstückchen und der Granatapfelsaft nichts. Aber die Hände schützende Einweghandschuhe sei Dank werde ich auch diese Kugeln beizeiten zu Rote-Bete-Chips verarbeiten. (370 ml / € 1,99 UVP)

Montag, April 07, 2014

Brandnooz-Box im März 2014 - die Versöhnung!

In den letzten Monaten war ich nicht so wirklich glücklich mit der Brandnooz-Box. Im letzten Monat wurde es besser und als ich gestern endlich dazu kam, die Box des Monats März auszupacken, war ich vollends versöhnt. Okay, man muss wohl schon ein Back-Fan sein, denn es gab nicht nur Backwaren, sondern auch Backzutaten. Aber das trifft bei mir ja prima zu :)

Brandnooz-Box März 2014


Das war drin:

Knorr Grillsauce BBQ Chili - Die Grillsaison steht vor der Tür und der Mann sammelt BBQ-Saucen. Mir war die "feurig-scharfe" Sauce tatsächlich etwas zu intensiv, aber die Jungs wirds freuen. Hätte auch als "Würzige Burger Sauce" in der Box sein können.

Hengstenberg Cranberry Essig mit Ahornsirup - Cranberry kommt bei uns immer häufiger zum Einsatz. Getrocknet in Nussmischungen und selbstgebackenen Cookies, als Gelee auf Brot und immer häufiger auch in alkoholischen Getränken. Nun also als Essig. Ein erster Versuch, meinen geliebten Himbeer-Essig im Essig&Öl-Salatdressing zu ersetzen, war ganz schmackhaft, wird mich aber nicht dauerhaft überzeugen.

Dr. Oetker Kuchenglasur im Becher - Hab ich noch nicht ausprobiert, finde die Idee mit dem Griff zum Einhängen in den Topf und zwei Ausgießtüllen ganz clever. Mit Kuchenglasur von Dr. Oetker kann man wahrscheinlich nicht viel falsch machen.

Dr. Oetker Zuckerschrift - Das trifft auch auf die Zuckerschrift-Tuben zu. Ich benutze bunte Zuckerschrift so selten, dass es sich für mich nicht lohnt, Lebensmittelfarben als Pulver zu kaufen und damit den Zuckerguß zu färben. Daher freue ich mich über den "Nachschub" - frage mich aber genau wie beim Fonds-Glas vor zwei Monaten, wo da der neue Wow-Effekt ist?

McVitie´s Digestive - Angeblich die "beliebtesten Kekse der Engländer" aus Weizenvollkornmehl. Das kann ich nicht sagen, weil ich sie in Indien noch nie gesehen habe, aber sie waren bereits vor einigen Monaten in der Box und ich war sehr angetan. Nun in der Variante mit Schokoladenüberzug (Original, Zartbitter oder Caramel). Da wurde etwas schmackhaftes zusätzlich mit Schokolade überzogen. Ich bin überzeugt :)

McVitie´s HobNobs -  Quasi dasselbe, nur mit Haferflocken. Ich freu mich drauf!

Sanpellegrino Aranciata Rossa - Auch die Blutorange hat es in den letzten Monaten in unser Dauer-Repertoire geschafft. Der Mann trinkt den Saft von Valensina aus dem Kühlregal, ich vergreife mich immer häufiger an der LemonAid Blutorange. Die Sanpellegrino-Version kommt mit 16% Fruchtanteil und einem leicht herben Nachgeschmack des Weges. Gefällt!

Das wars dann auch schon mit der Box für diesen Monat. Dieses Mal wurde mein Geschmack prima getroffen, ich muss weder Maggi-Tüten verschenken noch irgendwelche Bonbon- und Nuss-Trockenfrüchte-Sorten an meine Gäste verfüttern. Wer weder bäckt, noch Backwaren mag, ist - wie eingangs bereits erwähnt - vielleicht nicht so glücklich. Mir hat es gefallen und auch der Mann ist mit einem Produkt von dannen gezogen (und hat fleißig Kekse mitgegessen).

Freitag, März 21, 2014

So sieht sie aus - die Degustabox

Anfang 2013 hatte ich dank des gebrochenen Fußes viel zu viel Zeit zu Hause. Und was macht man, wenn die lustigen Sachen einen nicht im Supermarkt anspringen können? Genau, man bestellt sie sich nach Hause. Deshalb lasse ich mir seit einiger Zeit die brandnooz-Box ins Haus kommen.

Leider schafft es diese Box immer mehr, mich zu verärgern. Zu viele Fertiggerichte, zu viele Zusatzstoffe, und auch wenn ich ein Bonbon-Fan bin, muss man die auch erstmal alle essen - oder eben weiterverschenken, wie ich es mit den Lebensmitteln mache, die ich einfach nicht in meinen Körper lassen möchte.

Über eine kleine feine Gruppe von Foodbloggern erreichte mich die Nachricht, dass die "Degustabox" auf der Suche nach Testern wäre. Die Kontaktadresse war in Spanien und meine Gedanken kreisten schon im iberische Wurst und andere Leckereien. Also hab ich mich gern gemeldet und bekam erst eine nette Mail aus Spanien, später auch einen hübsch bedruckten Karton voller Lebensmittel.

Bevor ich euch die Produkte im einzelnen vorstelle, ziehe ich schon jetzt ein Vor-Fazit: WTF?! Diese Box beinhaltet leider quasi alles, was mir an der Brandnooz-Box nicht gefallen hat. Einige der Produkte waren sogar bereits in den anderen Boxen enthalten, sind also nicht wirklich Neuerungen ... :(

Aber bildet euch ein eigenes Urteil.

Die Degusta-Box




Kattus Alioli mit spanischen Kräutern - ... es ist nicht so, dass ich so etwas nicht fertig kaufen würde. Die "Allioli" von Chovi landet häufig bei uns, wenn es spanische Leckereien gibt. Dementsprechend neugierig war ich auf die Kattus-Variante. Kurz und schmerzlos: Für mich bitte nicht wieder.

Krüger Coffeecano, Typ Cappuchino - war auch schon in der Brandnooz-Box drin. Als Nicht-Kaffeetrinkerin habe ich es erneut an den Mann weitergegeben, der es wohl erneut an seine Kollegen abgegeben hat.

Eine Variation von Knorr-Zutaten, genauer gesagt: Knorr Salatkrönung Himbeer-Balsamico, Sauce pur Rahmsauce und ein Fix für Gyros - och nöööö. Ich mache meinen Himbeer-Balsamico-Essig selbst, genauso wie die Rahmsauce. Insgesamt bin ich für diese Produkte wohl einfach die falsche Zielgruppe.

Mentos Mint & Mentos 45 - dass der 45-Minuten-Frische-Effekt bie mir zumindest nicht funktioniert, weiß ich ebenfalls bereits aus einer anderen Box. Ansonsten kann man mit Mentos in der Handtasche nicht viel falsch machen.

reis-fit 8 Minuten Milchreis - Was zunächst wie Kochbeutelreis aussieht, ist nur die Verpackung für einen "schnellkochenden" Reis. Kalte Milch in den Topf, den Inhalt der Tüte (ohne die Plastikverpackung) in die Milch hinein und 8 Minuten kochen lassen. Dabei gelegentlich umrühren und im Anschluss an die namensgebenden acht Minuten noch weitere fünf Minuten ziehen lassen. Da wären wir quasi bei 13-Minuten-Milchreis. Abgesehen davon, dass es eine ganze Weile dauert, kalte Milch zu erwärmen. Was mich aber wirklich stört: Zum einen der Verpackungsmüll. Gibt es einen Grund, warum man jemandem, der 500 ml Milch abmessen soll, nicht zutraut, das auch mit dem Reis zu können? Und dann die "Schnellkoch-Variante". Um dies zu erreichen, werden die Körner gebrochen. Ja, ich weiß, dass Milchreis "schlotzig" werden soll, aber als Halb-Inderin, die ihren Reis am liebsten frisch im Asia-Laden aus großen Säcken abgefüllt kauft (Reis ist toll!), schmerzt mir da schon das Herz ein wenig. Dafür gab´s dann auch gleich zwei Kartons von diesem Reis :(

Schlagfix Schlagcreme (gesüßt & universell) - die Stichworte lauten hier: rein pflanzlich, laktosefrei, cholesterinfrei, glutenfrei und kalorienarm. Eine milchfreie Alternative aus Wasser, gehärtetem Fett und einer großen Anzahl unterschiedlicher Nummern aus dem E-Bereich. Da ich mich da nur wenig auskenne und ungern dieses "Hilfe! E-Nummern! Wir werden alle sterben!"von mir gebe, habe ich Tante Gugl bemüht. Ausgespuckt hat sie mir das Blog Twoodledrum, wo eine komplette Auflistung der Inhaltsstoffe zu finden ist. Da ich nicht laktoseintolerant bin und vegane Gerichte ohne Ersatzstoffe zubereite, werden diese beiden Päckchen also an jemanden gehen, der/die mehr damit anfangen kann.

Cola-Rebell Molotov - jetzt kommen wir endlich zu den Dingen, für die ich mich tatsächlich interessiere. Die schicken schwarzen Dosen habe ich schon einige Mal an der Supermarktkasse gesehen, aber doch nie mitgenommen. "Colafeststoff" mit einigen Wachmachern wie Guarana und Taurin, für den richtigen Kick ist in der "Molotov"-Variante auch noch Brausepulver drin. Die Dose ist leider etwas zu groß für die Handtasche, deshalb liegt sie jetzt im Auto. Wird sicherlich wieder gekauft! Ausgerechnet hier hätte ich mich über die zusätzliche Beigabe der "alten Variante" gefreut ;)


N.A.! Fruchtsnacks (Himbeere, Erdbeere & Apfel) - Zum Ende hin werde ich doppelmoralisch. Das Produkt ist nun wirklich nichts neues, außerdem wurde es mir bereits zugeschickt und es ist auch noch mehrfach dabei. Aber weil ich die Erdbeer-Variante damals sehr lecker fand, freue ich mich über diese Beigabe der weichen Fruchtsnacks, die komplett ohne zusätzlichen Zucker auskommen.

GOMO Intense Vitality - Ein "Energy-Getränkepulver", dass mich zumindest neugierig macht. Pflanzenextrakte und Guarana zum Wachmachen, dazu hochdosierte B-Vitamine und das nahezu unvermeidliche L-Carnitine wurden mit Extrakten aus schwarzem Holunder und "natürlichem Aroma" von Acai-Beeren und schwarzen Johannisbeeren vermischt. Werde ich ausprobieren, wenn ich mal wieder nach wenigen Stunden Schlaf fit sein muss :)

Fazit

Die Degustabox ist nicht besser, aber auch nicht schlechter als ihre Pendants, die es bereits auf dem Markt gibt. Für 14,95 Euro erhält man eine Menge interessanter Sachen aus vielen Bereichen. Ich sehe das Problem eher in der angesprochenen Gruppe: Wer ein Paket mit fertigem Dip, getrockneten Kräutermischungen und anderen Fertigprodukten erstellt, hat mit "Foodbloggern" eindeutig die Falschen angesprochen. Ich werde wie so oft alles, was ich nicht essen mag, weiter verschenken. Wer Tipps für die Verwendung der Produkte benötigt, sollte mal bei der Facebook-Seite von Degusta vorbeischauen.

Die Brandnooz-Box im Februar 2014

So langsam wurde es knapp damit, die Box tatsächlich noch im Februar zu erhalten, aber heute morgen klingelte der Postbote und brachte uns unser Überraschungspäckchen für diesen Monat. Auch für den Mann ist dieses Mal wieder einiges dabei, deshalb betrachten wir die Box diesen Monat wieder etwas wohlwollender ;)

So sieht sie aus:

Die Brandnooz-Box im Februar 2014
Ich muss gestehen, dass die letzten beiden Boxen mir wenig Spaß gemacht haben. Das ist dieses Mal jedoch anders und hier stelle ich euch vor, was drin ist:

belvita Frühstückskekse "Schoko" - Diese Kekse waren schon einmal bei uns zu Hause Gast, im Rahmen eines Produkttests. Die in der Werbung propagierte Idee, damit gesund zu frühstücken, hat uns nicht wirklich überzeugt (man sollte immer noch ein Stück Obst, ein Getränk und ein Milchprodukt zufügen, dann kann ich auch eine Scheibe Leinsamenbrot in den Toaster werfen), aber der Geschmack war gut. Daher wurden diese Kekse auch gleich als erste geöffnet. Mal wieder muss man zu diesen Keksen dringend etwas trinken, aber der Geschmack von Haferflocken kommt wieder gut durch. Etwas schokoladiger hätten sie sein dürfen.

Kühne Senf mittelscharf  - Wir haben tatsächlich fast nur Kühne Senf für den "Hausgebrauch" im Kühlschrank - und die Monheimer Senfe für die besonderen Leckereien ;) Daher ist dieser Senf eine gute Ergänzung im Sortiment. Solide, aber warum ist sie in der Brandnooz-Box? Ah, eine Info am Etikett "neue Rezeptur". Schmeckt aber eigentlich wie immer ...

Seeberger Trail-Mix - da ist sie wieder, die Nuss&Frucht-Mischung. Dieses Mal aber wieder von einer anderen Firma und ganz ohne Schokolade. Die Idee, Rhababerstücke einzubauen, ist auf jeden Fall eine clevere. Gut gefallen haben mir auch die Physalis.

Teekanne Chinesischer Sencha - Grüntee mit Apfel und Holunderblüte. Eigentlich ist Holunder nicht so mein Ding, aber dieser Grüntee passt wirklich prima zum Frühling. Allein der Duft macht schon viel her. War auch bei meinen Besucherinnen sehr beliebt und wird sicherlich nachgekauft.

Pepsi Max ohne Zucker - Pepsi und ich haben es ja nicht so miteinander. Während ich SevenUp und Schwip-Schwap ihren Coke-Pendants vorziehe, bleibt PepsiCola mir fremd. Dann lieber Fritz-Kola. Wir haben die beiden Dosen gekühlt und ausgetrunken, und beiden Testern fiel dazu nur ein: Unspektakulär.

Kühne BRIGITTE Diät Dressing Buttermilch & Zitrone - der Mann packte die Flasche aus und lachte: "Bei uns in der Kantine ist auch gerade Brigitte Diät-Essen angesagt". Auch wenn es "Buttermilch" heißt, wird Magermilchjoghurt zuerst aufgeführt, gesüßt wurde mit Agavendicksaft und Zucker. Ich fands gar nicht schlecht, bin allerdings eher der "Essig&Öl"-Fan auf Salaten. Dass diese Flasche nicht gekühlt werden muss, spricht auch nicht gerade dafür, dass ich es häufiger essen werde.

Aoste Stickado Pikanto - auch hier wieder: Der Mann zog gleich beim Auspacken die Tüte heraus, schleppte sie zum Schreibtisch und ward ca. 20 min. nicht mehr gesehen. Die Aoste Sticks gehen einfach immer.

Loacker Gran Pasticceria Tortina Original -  Ich gestehe: Die Loacker-Riegel, die im letzten Jahr überall so abgefeiert wurden, waren nicht mein Ding. Doch diese "Törtchen" sind wirklich etwas Besonderes und haben daher einen Platz auf der Kaffeetafel erhalten. Beide Besucherinnen haben sich erkundigt, wo man diese kleinen cremegefüllten "Schokoschätze" kaufen könne. Das werte ich mal als vollen Erfolg!

Fazit

Nachdem ich in den letzten Monaten zahlreiche Produkte an meine Azubis oder Freunde weitergeben musste, war die Brandnooz Box vom Februar wieder ein Erfolg. Der Mann ist mit Wurst, Senf, Nussmischung und Pepsi gut gefahren, ich habe die Frühstückskekse auf dem Weg zur Arbeit genascht und konnte Tee & Schokotörtchen an interessierte Besucher weitergeben. I like!

Montag, Februar 03, 2014

Die Brandnooz-Box im Januar 2014

"Neues Jahr, neues Glück" dachte ich mir, als die neue Brandnooz-Box ins Haus kam. Gleich vorweg: Das war dieses Mal nix.

Die Brandnoozbox im Januar 2014

 



Old El Paso Fajita Kit - in der BBQ-Box war schon mal so ein Set drin, allerdings das Burrito-Kit. Ehrlich gesagt haben wir schon diesen Karton nach hinten in den Schrank verbannt, vielleicht holen wir sie wieder raus, um sie gemeinsam mit dieser Variante mal in lustiger Runde auszuprobieren.

Bonduelle Dunkle Champignons - es gab eine Zeit, in der ich Pilze aus der Dose angebraten, mit Sahne, Paprikapulver und Salz erschlagen und auf Nudeln gegossen habe: Fertig war das Erstsemesteressen! Seit dem ist einige Zeit vergangen und Champignons aus der Dose stehen nicht wirklich weit oben auf meiner Prioritätenliste. Vielleicht kommt irgendwann mal ein Anflug von Nostalgie die Idee, nachts um drei diesen einzigartigen Dosenpilzgeschmack (der mit frischen Champignons rein gar nix zu tun hat ;) ) schmecken zu wollen ;)

Milford Kick Tees "Lemon Kick" - Milford hat sich für den ausufernden Tee-Markt etwas neues ausgedacht: Eine Kombination aus Früchtetee und 30% muntermachendem Schwarztee. Obenauf Zitronenaroma in 28 Beuteln.

Go Splash "Strawberry Watermelon" - im Sommer sollte man viel trinken und wem pures Wasser irgendwann zu langweilig wird, peppt es mit kleinen "Geschmacksverstärkern" auf. Ich bin ein großer Fan von Eiswürfeln aus Zitronensaft oder einfach einem Schluss "Lemon Squash" von Rose´s. Bei der Form von "Go Splash" hatte ich zunächst mit Brausetabletten o.ä. gerechnet, es ist allerdings ein Konzentrat, dass - richtig dosiert - für 6 Liter Getränk sorgen soll. Die Sorte "Strawberry Watermelon" bietet zusätzlich einige B-Vitamine (B3, B6, B12).

Farmer´s Snack "Schokolata Bitter-Sweet" - die Kombination aus Nüssen, Trockenfrüchten und Schokolade hat wohl die früher unvermeidlichen Bonbons in der Brandnooz-Box abgelöst. Dieses Mal wurden Früchte mit weißer Schokolade überzogen, dazu kommen Schokostückchen aus Zartbitterschokolade. Ich gestehe: Die Variante vom letzten Mal hat mir besser gefallen.

Uncle Ben´s Express Risotto "3 Käse" - I must confess: Ich habe noch nie selbst ein Risotto gekocht. Dabei esse ich es gern in Restaurants. Eine Brühe aufsetzen, in der Küche stehen und rühren, dabei kellenweise Flüssigkeit zum Reis geben ... klingt sehr meditativ und muss ich dringend mal tun. Nach Genuss dieses Fertig-Risottos für die Mikrowelle ist der Wunsch noch ein ganzes Stück stärker geworden. :(

Fazit


Wir sind nicht wirklich gut ins neue Jahr gekommen. Gemüse aus der Dose, 2 x "Getränke", ein Fertiggericht für die Mikrowelle, ein weites "Essens"-Kit und erneut Nüsse&Früchte&Schokolade. Hoffen wir mal, dass der Februar mehr zu bieten hat.

Montag, Januar 06, 2014

Produkttest: Mia Moscato von Freixenet

Bild: Freixenet.
Ich mag Produkttests. Ich kaufe eh schon genug neues Zeugs im Supermarkt, über das ich dann leider immer weniger blogge (man kommt ja zu nix ...), und wenn die Produkte dann auch noch ins Haus kommen, um so besser. Brandnooz war also so nett, mir mir vor einigen Wochen eine Kiste mit "Freixenet Mia Moscato" zukommen zu lassen. Zwei große Flaschen (0,75l) und sechs kleine Exemplare (0,2l) sollten am besten nicht nur von mir, sondern auch von vielen anderen Menschen verkostet werden. Da sich zu Alex´ Geburtstag zu Spitzenzeiten 45 Leute in unserer Wohnung aufgehalten haben (*wtf?!* Wo haben die denn alle hingepasst?) war klar, dass ich die Flaschen an diesem Abend öffnen würde.

Es fand sich auch gleich eine Gruppe von Damen (und Herren), die am Test interessiert waren. Da wir schon bei der Partyvorbereitung eine der kleinen Flaschen testweise geöffnet hatten und feststellten, dass dieses Getränk nur richtig kalt getrunken werden sollte, kam die erste Flasche direkt in den Kühlschrank. Alle 5 Mädels, die ihre Gläser aus dieser Flasche aufgefüllt bekommen haben, lobten die Süße und die Frische dieses Sektes aus der Moscatel-Traube (kennt man vom Asti) und waren scharf auf Nachschub. Als die Flasche leer war, musste die nur leicht gekühlte Flasche ran, um auch andere Anwesende, die Interesse zeigten, glücklich zu machen. Ich kann leider nicht sagen, ob es an der fehlenden Kühlung oder dem Geschmack der testenden Damen oder vielleicht einfach an dieser einzelnen Flasche lag, aber bei allen sechs, die sich aus der zweiten großen Flasche bedient hatten, war die Meinung einhellig ablehnend. "Papp-süß-klebrig" oder "viel zu künstlicher Geschmack" waren die Aussagen, die dazu fielen. Bei einigen Gläsern landete der Inhalt direkt im Ausguss.

Mit ein wenig Abstand habe mich mir eine weitere kleine Flasche gut gekühlt mit einer Freundin zusammengesetzt. Das Ergebnis: Mia Moscato ist leider nichts für uns, was sehr schade ist, denn sowohl den "normalen"Freixenet Sekt, wie auch den "Seccito" mögen wir sehr gern. Vielleicht ist beim nächsten Mal wieder etwas für uns dabei.

Sonntag, Dezember 29, 2013

Die Brandnooz-Box im Dezember 2013

"Die Wurst und der Alkohol sind für mich" schallt es immer schon aus dem Arbeitszimmer, wenn ich vom Lieblings-DHL-Mann die grüne Brandnooz-Box entgegennehme. Doch der Mann ist dieses Mal enttäuscht: Weder Alkohol, noch Wurstwaren sind in der Box voller neuer Testprodukte. Doch um es gleich vorwegzunehmen - er hat sich mit anderen Produkten "getröstet".

Die Brandnooz-Box Dezember 2013


Goldmännchen-Tee "Cocktail-Tea" - eigentlich keine dumme Idee, den klassischen Früchtetee mit dem Geschmack (und dem Namen) von klassischen Cocktails aufzupeppen. "Planters Punch" und "Kir Royal" gibt es zur Auswahl, letzterer ist bei uns gelandet. Natürlich habe ich gleich mal einen aufgebrüht, doch so lecker es riecht ... ich trinke einfach keinen Früchtetee. Deshalb wird er wohl neben vielen anderen Teesorten im Regal sein Dasein fristen und auf Früchtetee-liebende Gäste warten (20 x 2,5g / 2,49€).

Seeberger Mikrowellenpopcorn "Salz-Pfeffer-Geschmack" - Mikrowellen-Popcorn und ich haben nur ein Problem: Ich verdampfe mir jedes Mal die Pfoten, weil ich so ungeduldig bin ;) Die Idee, mal mehr als nur süß und salzig im Angebot zu haben, kann ich als "flavoured popcorn" - Fan nur unterstützen, schließlich erlebe ich bei jedem Indienbesuch wieder meinen Popcorn-Himmel (mit Paprika, Käse, Currymischungen, gesalzenem Karamell undundund). Wer also immer schon ein wenig pfefferige Schärfe an seinen Popcorn vermisst hat, kann hier getrost zuschlagen (90g / 0,99€, seit Nov 2013 im Handel).

John West "Thunfischfilets in Sonnenblumenöl" - bei Thunfisch muss ich immer an einen Sketch mit Jürgen von der Lippe denken. Und daran, dass es wie Katzenfutter riecht und ich im Streit darum meine beste Freundin kennengelernt habe. Aber das ist eine ganz andere Geschichte. Dieser Thunfisch ermöglicht ein gutes Gewissen, denn laut Beschreibung stammen sie "aus der von NGOs empfohlenen Angelruten-Fischerei. Dabei wird jeder Thunfisch einzeln von Hand geangelt." Ich kenne mich zu wenig aus, um zu sagen, ob das wirklich gut ist. Außerdem mag ich halt keinen Thun. Aber der Mann hat sich die Packung gleich unter den Nagel gerissen (160g / 1,99€, seit März 2013 im Handel).

Löwensenf "BBQ Sauce" - und wieder etwas, dass den Mann glücklich macht. Wir besitzen sicherlich weit und breit die größte Sammlung von unterschiedlichen Barbecue-Saucen. Eher süß, eher scharf, eher würzig - da jede Sauce zu einem anderen Gericht/Snack passt, müssen wir die auch alle vorrätig haben ;) Nun kommt also eine Variante aus meiner Heimatstadt Düsseldorf dazu und verspricht eine gewisse Grundschärfe. Mir ist sie auch tatsächlich etwas zu scharf, der Mann ist zufrieden (270ml / 2,69€, seit März 2013 im Handel).

Hengstenberg "Chili-Paprika Gurken" - was sagte ich vorhin beim Tee? Man muss sich immer etwas neues ausdenken. Hier werden die vielleicht sonst etwas langweilig schmeckenden eingelegten Gurkenscheiben mit einer Chili-Paprika-Note gewürzt. Sicherlich passend zum Silvesterbuffet, aber da der Mann keine eingelegten Gurken mag, während ich scharfe Sachen meide, haben wir dieses Glas verschlossen weiterverschenkt (370ml / 1,59€, seit September 2013 im Handel).

DeBeukelaer "Glück-Kex" - die "Kexe" aus der letzten Brandnooz-Box waren ja mein persönliches Highlight, und dementsprechend glücklich riss ich auch den Karton mit den 4x5 Keksen auf. Die Idee dahinter ist, jemandem "Glück" zu schenken, und dazu passend sind auf den einzeln verpackten Fünfer-Röllchen auch noch Glückscodes (hab ich aber noch nicht eingelöst). In meiner Box befand sich die Variante dunkler Keks + Milchcreme + Glücksklee in weißer Schokolade (gibt es auch als heller Keks + Milchcreme + dunkle Schokolade). Schokolade / Milchcreme waren okay, der Keks war einfach nur irgendwie geschmacksarm und bröselig. Schade eigentlich (150g / 1,49€, seit Dezember 2013).

Mentos "Erdbeer-Mix" - aahh - Mentos. Mentos gehen immer. Hab ich zumindest gedacht. Dieser Erdbeer-Mix beinhaltet drei verschiedene Sorten "süß, original und sauer". Lustige Idee, aber nicht wirklich mein Geschmack. Ich erwarte natürlich nicht, dass es auch nur ansatzweise nach Erdbeeren schmeckt, aber diese Mischung ist selbst mir zu künstlich (Rolle / 0,70€, seit Oktober 2013 im Handel).

Lacroix "Gänse-Fond" - Uiuiui ... diese Fonds von Lacroix habe ich auch schon das eine oder andere Mal benutzt und kann nur Gutes darüber sagen. Normalerweise wäre auch die Variante mit Gans klasse für Weihnachten gewesen, doch gab es bei uns in diesem Jahr Ente. Nun, die nächste Gelegenheit kommt bestimmt, vielleicht für eine Terrine o.ä. Auf jeden Fall war es eine klasse Beigabe für den Vorratsschrank (400ml / 2,99€, Klassiker).

Fazit

Es ist also mal wieder Zeit für ein Fazit. Beim auspacken habe ich mich über die Mentos und die Kekse gefreut und war dann doch nicht wirklich überzeugt. Dass ich weder Früchtetee noch Chili-Paprika leiden mag, will ich jetzt nicht den Päckchen-Packern anlasten. Popcorn und Fond kann ich vorbehaltlos empfehlen, der Mann tut dasselbe mit Thunfisch und BBQ-Sauce.

Mittwoch, November 27, 2013

Zum "Raindancer" werden mit der Hansgrohe Raindance Select E 120

Ich dusche lange und gern. Deshalb habe ich mich auch gleich beworben, als trnd nach Testern für einen neuen Duschkopf der Qualitätsmarke "Hansgrohe" suchte. Ich bekam den Zuschlag und vor einiger Zeit ist nun die Raindance Select E 120 bei uns eingezogen. Der Einbau lief ganz problemfrei - Alex lachte schon darüber, dass der gerade neu gekaufte Duschschlauch von der selben Marke ist und ich sprang gleich mal testweise unter die Dusche.

Für die Raindance Select E 120 hat Hansgrohe erstmals zwei Strahlscheibentechnologien in einer Brause kombiniert:
große Öffnungen mit Luftbeimischung für den weichen RainAir-Strahl, kleine Austrittsöffnungen für den kräftigen Rain-Strahl. Eine Lösung für Sie, Ihn, die ganze Familie, für jede Tageszeit und Stimmungslage.

Mit dem Select-Knopf an der neuen Raindance Select Handbrause E 120 schaltet man blitzschnell zwischen drei Strahlarten um:
  • ein kräftiger, belebender Rain-Strahl 
  • ein sanfter, streichelnder RainAir-Strahl
  • ein konzentrierter, massierender Whirl-Strahl
Unser alter Duschkopf hatte bereits eine Regen-Variante im Angebot, deshalb war der "Rain"-Strahl für mich keine neue Erfahrung. Doch ein kurzer Druck auf den Select-Knopf brachte mich zum "Rain Air"-Strahl und ich muss sagen: Es ist wirklich wie das Laufen durch warmen Sommerregen (und ich habe durch diverse Monsunzeiten in Indien reichlich Erfahrung damit *fg* ).

Der "Whirl"-Strahl hingegen hat mich nicht so überzeugt. Für eine Massage ist es zu wenig Druck (was aber auch an unserer Wasserleitung liegen kann). Außerdem ist der "Arm" der Brause ein wenig kurz, so dass ich ziemlich dicht an der Wand/an den Armaturen stehen muss, um vernünftig zu duschen. Doch das wird alles wettgemacht von dem sanften Prasseln des "Rain Air-Strahls" und deswegen wird der Duschkopf auch nach Ende dieses Tests bei uns installiert bleiben. Pro-Tipp: Um von "Rain-Air" zu "Rain" zurückzuspringen, einfach den Select-Knopf ein klein wenig länger gedrückt halten, dann wird der "Whirl"-Strahl einfach übersprungen.

Da dies ein trnd-Test ist, passte es gut, dass in letzter Zeit einige Leute bei uns zu Besuch waren und natürlich morgens geduscht haben. Das Feedback dazu war einhellig positiv. Worauf ich nicht gekommen wäre, was ich aber gern weitergebe: Ein Gast meinte, er würde sich diesen Duschkopf nun von den Schwiegereltern zu Weihnachten wünschen - besser als das sich jährlich wiederholende Set aus Socken und Krawatte sei es allemal. Also, die Hansgrohe Raindance Select E 120 ist tatsächlich als Weihnachtsgeschenketipp geeignet.

Auch eine interessante Art zu duschen. Bild: Hansgrohe / trnd.


Mittwoch, Oktober 30, 2013

Brandnooz-Box vom Oktober 2013 - Heimeliges im Herbst

Pünktlich zum Ende des Montags stand der Postbote mit der neuen "Überraschungsbox" vor der Tür. Die Oktoberbox von Brandnooz war nicht komplett unbekannt, denn wir waren scho per Mail darüber informiert worden, dass die afri-cola zuckerfrei, die im letzten Paket fälschlicherweise eine normale afri-cola war, im Oktober noch einmal geschickt werden würde. Aber auch sonst ist in der aktuellen Box mal wieder "von allem etwas dabei".



Inhalt der Brandnooz-Box im Oktober 2013


Erasco Kleine Mahlzeit - "Bauerntopf mit Rindfleisch". So sehr ich mich ja freue, dass es Berufstätigen immer leichter gemacht wird, in der kleinen Büroküche an ein warmes Essen zu kommen, so kann ich doch meine Abneigung gegen Fertiggerichte nicht ablegen. Praktischerweise habe ich einen Mann mit Büromikrowelle und werde ggf. berichten, ob es geschmeckt hat (1,99€ / 380g, seit Dezember 2012 in den Läden).

THOMY Gratinsauce für Lasagne - Meine eigene Bechamelsauce für Lasagne geht schnell und ist lecker, da brauche ich halt keine Packung. Für denjenigen, der von der TK-Lasagne zum selbstgekochten Gericht einen Einstieg braucht, vielleicht kein schlechtes Produkt? Die Zutatenangabe spricht von "Tomatenmark (54%), Trinkwasser, Sonnenblumenöl, Schlagsahne, modifizierte Stärke, Gewürze, 1,4% Eigelb (von Eiern aus Bodenhaltung), Jodsalz, Aromen (mit Weizen, Milch, Soja), Kräuter, Zucker, Maltodextrin, Zitronensaftkonzentrat, Verdickungsmittel Xanthan." Die wissen also schon, welchen Kritikpunkten sie so gegenüber stehen. Ich werde die Packung wohl trotzdem weiterverschenken (1,39€/350ml, seit Oktober 2013 im Supermarktregal).

Pulmoll "Mixed Berry mit Acai" - werden als zahnfreundliche Halsbonbons beworben. Passend zum nasskalten Wetter sind diese mit Vitamin C angereicherten Bonbons genau das Richtige für den erkälteten Mann. Sie werden als "zuckerfrei" beworben, weil sie mit Stevia (hier: Steviolglycosid aus der Steviapflanze) und Isomaltit gesüßt werden. Dazu kommen Fruchtsaftkonzentrate aus Acai, Heidelbeere, Kirsch, Himbeere, Johannisbeere sowie Holunderbeerenkonzentrat und Menthol-Aroma. Geschmacklich wirklich nur etwas für jemanden, der krank ist. Ob es der Mentholgeschmack oder das lakritzige des Stevia ist, kann ich nicht sagen, aber auch diese Dose wird wohl in die Tasche des Mannes verschwinden ;) (1,29€/50g - im Laden seit Juni 2013).

afri cola zuckerfrei - Der zweite Versuch klappte: Diese Produkt sollte schon in der Septemberbox enthalten sein, im Paket lag dann aber die normal gesüßte Variante. Ich als Softdrink-Fan freue mich sehr darüber, auf diese Weise zwei Flaschen der "Kultbrause" zu bekommen. Afri-Cola bringt mehr Koffein als die anderen Colas (25 mg Koffein/100 ml) und dazu eine leichte Säure. Für mein Empfinden ist afri auch weniger süß. Serviert mit einigen Eiswürfeln ist auch die zuckerfreie Variante sehr lecker. Die tolle Flasche ist mit einem Aufkleber versehen, der als Süßstoffe Natriumcyclamat, Acesulfam-K und Aspartam ausweist. Für mich also leider nichts, von dem ich mehr als eine Flasche trinken kann. Gewarnt wird davor, afri cola an Kinder sowie schwangere und stillende Kinder auszuschenken (1,29€/0,2l - im Laden seit April 2013).

Farmer´s Snack "Schokolata Soft & Sweet" - In dieser wiederverschließbaren Packung werden Nüsse, Trockenfrüchte und Vollmilchschokolade als Snack zusammengemischt. Enthalten sind 40% Cranberries, 30% Vollmilchschokolade sowie 30% geröstete Nusskerne (Cashew- und Mandelkerne - es wird aber auch vor Spuren von anderen Schalenfrüchten und Erdnüssen gewarnt). Der erste Selbsttest mit je einer Nuss, einem Stück Schokolade und einer Cranberry war okay, aber mehr auch nicht. Die Cranberries könnten für meinen Geschmack etwas trockener sein. Insgesamt aber eine gute Idee und sicherlich prima fürs Gehirn :) (2,29€/135g - seit Mai 2013 im Supermarktregal).

LIVIO Natives Olivenöl Extra - Olivenöl wird bei uns in großen Mengen verarbeitet, kaltgepresst direkt von der Schwiegermutti aus Griechenland in Kanistern importiert zum Dippen oder für Salatdressings genauso wie als Sprühflasche Cucina zum erhitzen von Bertolli. Die 500ml-Flasche von Livio ist in zwei Sorten erhältlich: mit 100% italienischen Coratina-Oliven oder mit 100% griechischen Koroneiki-Oliven. Als hätten die Packengel von Brandnooz gewußt, dass wir schon reichlich sehr gutes griechisches Öl im Haus haben, befand sich in meiner Box die Variante mit den kaltgepreßten italienischen Oliven, laut Etikett sortenrein. Ein wenig davon auf Weißbrot getröpfelt offenbart einen wirklich starken Olivengeschmack - gefällt. Ich bin gespannt, wie es sich im Essig-Öl-Dressing machen wird (4,49€/500ml - in den Regalen seit August 2013 bzw. Januar 2009).

Müller´s Mühle Beluga Linsen - da kommen wir nun zu dem Produkt, über das ich mich beim auspacken am meisten gefreut habe! Beluga-Linsen stehen schon länger auf meiner Einkaufsliste, aber irgendwie kam immer irgendetwas dazwischen. Nun liegen sie da in der Brandnooz-Box und ich werde das nachkochen des Rezeptes mit Jacobsmuscheln und zweifarbigem Linsensalat nicht mehr allzulange hinauszögern :) (2,49€/500g - im Regal seit August 2013).

Chiefs Milk Shake "Chocolate Mountain" - dieses Produkt wird als "absolut neu und derzeit nur bei Brandnooz erhältlich" beworben, "nahezu fettfrei" und "ohne Zuckerzusatz" (dafür mit drei Sorten Süßstoffen). Als Fan von Schokomilch und Milchshakes habe ich das Kunststofffläschchen sofort kalt gestellt und fleißig geschüttelt, bevor ich es ins Glas geschüttet habe. Erster Eindruck: Muss nicht nochmal sein. Dünnflüssig (also so gar nicht "milkshake"ig) und pappensüß, dazu auch noch wenig schokoladig. Ob so ein Getränk "zum Sport" geeignet ist, wie es in der Beschreibung steht, wage ich mal zu bezweifeln. Vielleicht sind die anderen Sorten Vanilla Drive, Coffee Country und Raspberry Falls ja besser? (2,19€/330ml - z.Zt. nur bei brandnooz zu kaufen, bis zum 15.11. auch versandkostenfrei).